Fahrrad Helme im Test

Rechtzeitig zur Freiluft- und Radl-Saison hat die Stiftung Warentest Kinderfahrradhelmegetestet und auch bei den Kinderhelmen gab es Punktabzüge in Sachen Belüftung. Dies betrifft in den meiste Fällen Helme im beliebten Skater-Look, die so cool daher kommen, dass einem darunter schonmal heiß werden kann. Das bedeutet aber nicht, daß man bei Sonnenschein nun oben ohne fahren sollte. Es gilt nachwievor : Helm auf – Sonst gibt’s was auf die Rübe.

Beim im Frühjahr durch die Stiftung Warentest durchgeführten Kinderfahrradhelm-Test wurden 18 Kinderhelme von verschiedenen Herstellern wie z.B. Uvex, Abus, Bell oder KED  in  folgenden Bereichen getestet:

  • Unfallschutz
  • Handhabung, Komfort
  • Hitzebeständigkeit
  • Schadstoffe

Dabei überzeugte die Tester vorallem der Fahrradhelm Limar 515 in allen Bereichen mit sehr guten oder guten Noten. Aber auch die etwas stylischeren Modelle Gekko von KED oder der in knalligen Farben gestaltete und gut sichtbare “Fun-Generation” von CASCO schnitten insgesamt mit GUT ab. Mehr Infos finden Sie auf www.fahrradnavitest.de

Durchschnittlich kosten die Kinderfahrradhelme 40,00 bis 50,00 € aber auch schon für gute 20,00 € gibt es einen vernünftigen Helm – den Prophete TX-07, der im Test den 2. Platz sichern konnte.

Schlußendlich kann man feststellen, daß man beim kauf eines Kinderfahrradhelmes nicht viel falsch machen kann, da beinahe alle Helme den verschärften Prüfbedingungen standhalten konnten und die Tester der Stiftung Warentest lediglich bei den mit magelhaft bewerteten Modellen Profex Vega Prinzess FZ-008 (15 €) und dem Cratoni C-Kid (40 €) von einem Kauf abraten und bisweilen sogar einem Helmwechsel empfehlen. Wenn Sie ein Navi suchen, empfehlen wie Ihnen den Garmin Edge 1000 Test.

Der Cratoni C-Kid ist nicht zu empfehlen. (Test Ausgabe 05/12)

Neben Testergebnissen von Stiftung Warentest, ADAC oder Ökotest gibt auch das GS-Prüfsiegel Auskunft darüber, ob ein Helm praxistauglich ist. Das GS-Prüfsiegel ist ein zusätzliches und staatlich geregeltes Prüfsiegel zur CE-Kennzeichnung (DIN EN 1078), da diese Produktsicherheitsprüfung der norm entsprechend bei externen Prüfern wie z.B. dem TÜV durchgeführt wird.

Bitte beachten Sie beim Helmkauf auch auf das Herstellungsdatum, da die Haltbarkeit bzw. Funktionssicherheit eines Fahrradhelmes i.d.R. nur in den ersten 5 Jahre nach dessen Herstellung gewährleistet ist.

Neben den gestestet Eigenschaften ist jedoch das wichtigste, dass die Kinder ihre Helme auch aufsetzten und zwar gerne, deshalb: Gehen Sie ruhig auf die Designwünsche Ihrer Kinder ein und wählen Sie gemeinsam einen sicheren, stylischen Helm aus. Denn nichts ist schlimmer als ein Kinderfahrradhelm, der nicht getragen wird. Besser noch, wenn die Navigation mit an Bord ist.